Mit Online-Marketing durch die Krise

Die Corona-Pandemie stellt uns aktuell vor nie dagewesene Herausforderungen in medizinischer, gesellschaftlicher aber vor allem auch wirtschaftlicher Hinsicht. Restaurants, Geschäftsstellen und Hotels mussten geschlossen werden, die Kunden vor Ort bleiben aus.
Was in Wochen wie diesen nun ganz entscheidend ist: Den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern digital aktiv werden. So bleiben Sie auch in der Krisenzeit für Kunden nahbar und ansprechbar.

Digitale Präsenz ist also wichtiger denn je. Wie Sie die Sache am besten angehen, erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

Digital präsent sein und mit den Kunden kommunizieren

In wirtschaftlichen Krisenzeiten ist vor allem eines ganz wichtig: Kontakt halten und sich nicht verstecken. Seien Sie für Ihre Kunden verfügbar, kommunizieren Sie klar und verständlich und bleiben Sie im Gespräch – so können Sie Ihre Kundenbeziehungen und das Vertrauen in Ihre Produkte und Dienstleistungen aufrechterhalten und im besten Fall sogar noch verstärken.

Das in den letzten Wochen vielfach zitierte Social Distancing hat aktuell zur Folge, dass soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert werden und Leute nun bereits einen sehr großen Teil ihres Alltages in die digitale Welt verlagert haben. Ganz gleich, ob es dabei um das Aufrufen von Unternehmenswebsites, um das Abrufen der neuesten Nachrichten oder um das Pflegen sozialer Kontakte in den diversen Social Media Kanälen geht: Die Stunden, die wir täglich online verbringen, werden aufgrund der aktuellen Corona-Krise in den nächsten Wochen deutlich ansteigen. Schon jetzt ist laut dem Forum Mobilkommunikation der Verbrauch des mobilen Datenvolumens um etwa 30 % gestiegen.

In China, wo die Maßnahmen schon länger wirksam sind, sieht man die Entwicklung noch klarer: Im Februar 2020 ist die Smartphone-Nutzung – im Vergleich zum Jahresdurchschnitt 2019 – um 30% auf täglich 5 Stunden angestiegen, wie folgende Studie von App Annie zeigt. Für Europa sind aller Wahrscheinlichkeit nach ähnliche Werte zu erwarten:

Smartphone-Nutzung in der Corona-Krise

Quelle: appannie.com

Was wir damit sagen wollen? Auch wenn die Kunden vor Ort ausbleiben – Sie können sie immer noch in der digitalen Welt erreichen, und das wahrscheinlich einfacher denn je. Die Kommunikation in der Online-Welt ist damit umso wichtiger geworden.

Ihre Website und Social Media Kanäle sollten also genutzt werden, um Kunden, Partner und potenzielle Interessenten auf dem Laufenden, sowie die Begehrlichkeit der Produkte und Dienstleistungen aufrecht zu halten – auch wenn diese gerade nicht verfügbar sein sollten. Denn was aktuell vielfach vergessen wird: Es gibt eine Zeit nach der Krise und auf diese sollte man sich jetzt bestmöglich vorbereiten.

Online aktiv werden: Folgende Marketing-Kanäle sollten Sie nun optimieren

Der Alltag hat sich also zunehmend in die Online-Welt verlagert, heißt im Umkehrschluss: Die nun verfügbare Zeit bestmöglich zu nutzen, um die digitalen Schnittstellen zu den Kunden auf Vordermann zu bringen und im Internet präsenter zu werden.

Dabei sollten Sie sich in der aktuellen Situation vor allem auf folgende drei Punkte fokussieren:

  • Website & Webshop: Entsprechen Website & Webshop noch den aktuellen technischen Standards? Ist sie auf mobilen Endgeräten gut bedienbar? Ist das Design noch zeitgemäß? Ist Ihre Website im World Wide Web gut auffindbar? Wenn Sie einen dieser Punkte mit nein beantworten, sollten Sie über eine Neukonzeption Ihrer digitalen Visitenkarte nachdenken – um für die Zeit nach der Krise bestens gerüstet zu sein.
  • Content & SEO: Nutzen Sie die Zeit, um mit neuem Content – wie Blogbeiträgen oder Landing Pages – frischen Wind in Ihre Website zu bringen. Ganz wichtig: Der Content, der auf Ihre Website kommt, sollte suchmaschinenoptimiert sein – so stärken Sie langfristig die organische Sichtbarkeit Ihrer Website.
  • Social Media: Facebook, Instagram & Co. boomen – vor allem in Wochen wie diesen. Social Media ist ein tolles Werkzeug, um sich mit den Kunden auszutauschen, auf Fragen und Anliegen einzugehen und so in engem Kontakt zu bleiben. In keinem anderen Kanal sind Sie näher an Ihren Kunden dran.

Digitales Marketing in Krisenzeiten

Ihre Onlineagentur für maßgeschneiderte Auftritte im Internet

So schwierig die aktuelle wirtschaftliche Situation auch ist – wird sie richtig genutzt, kann sie auch eine große Chance für die Zeit nach der Krise sein. Die Devise sollte dabei lauten: Vertstecken Sie sich nicht, bleiben Sie in den Köpfen der Menschen präsent und nutzen Sie die Zeit, um Ihre digitale Präsenz langfristig zu stärken.

Sie sind noch auf der Suche nach einem erfahrenen Partner, der Sie in allen Belangen rund um das World Wide Web unterstützt und betreut? Lassen Sie uns eine Nachricht da, wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Jetzt Kontakt aufnehmen