adler-ischgl 4 Geräte
fire and ice Breaker 8
adler-ischgl iPad freigestellt

All-in-one für Après-Ski-Liebhaber

Nach einem Tag voller Action geht es in Ischgl ab ins Après-Ski-Treiben! Denn wohlige Wärme ist hier nach dem Skifahren nicht genug! Eiskalte Getränke und heiße Tanzflächen entsprechen mehr dem Geschmack der partybegeisterten Ski-Fans in Ischgl. Wer sich im fire & ice eingemietet hat, hat es deshalb gut: von der Piste direkt auf die Party und von der Party gleich ins Bett. Oder direkt wieder auf die Piste!

„Raus aus dem Alltag und rein ins Vergnügen“, lautet das Motto des Living-Apartments mit Lounge, Restaurant und Après-Ski-Club direkt an der Piste. Und genau das sollte auch der modernisierte Online-Auftritt vermitteln. In Zusammenarbeit mit der G.A Service Group haben wir das Motto perfekt in Szene gesetzt. Das dynamische und vor allem stylische Design, wurde bis aufs kleinste Detail von Jessica Gauster durchgedacht. Dabei war die Typographie dem Kunden besonders wichtig.

„Um dem Besucher die Navigation zusätzlich zu erleichtern, ziehen sich die Farben der einzelnen Bereiche durch das gesamte Konzept. So weiß der Besucher sofort, ob er sich im Hotel, im Restaurant, in der Lounge oder im Apres.Ski-Club befindet.“, so beschreibt Jessica Gauster das Design des neuen Online-Auftritts. Auch die Stellenangebote sind durch diese Farben und markiert. So wissen Besucher sofort, in welchem Bereich des fire & ice jemand gesucht wird.

Jennifer Jaindl, die für den technischen Part des Tourismus-Projekts verantwortlich war, erinnert sich: „Die Umsetzung des Designs war schon etwas aufwändig, da es eine der ersten Websites war, bei der die einzelnen Elemente komplett frei herumschwirren – doch der Aufwand hat sich gelohnt. Die Seite ist einfach der Hammer!“

Ein echter Hingucker eben! Am besten einfach reinschauen und von der Party-Laune mitreißen lassen!

www.fireandice-ischgl.at

Fire & Ice Infinite Laptop
Focus On Iphone
adler-ischgl Breaker mit Masken

Projektteam

Jennifer Jaindl mit Lukas Schweighofer, Jessica Gauster, Marcel Schrumpfer, Lisa Ruprecht und Patrick Pirker